Bahnhofsdienste

Park&Rail – Ihr Parkplatz am Bahnhof

Parken Sie ganz einfach Ihr Fahrzeug auf einem der zahlreichen „Park&Rail“-Parkplätze der CFL-Bahnhöfe und steigen Sie unbeschwert in die Bahn.

Die meisten Parkplätze der CFL-Bahnhöfe sind kostenlos. Die Benutzer der Parkhäuser der Bahnhöfe Luxemburg und Belval-Université kommen in den Genuss günstiger Tarife.

Finden Sie die Parkplätze in der Nähe der Bahnhöfe hier

644-x-430-P-R-Lux-Gare.jpg

Luxemburg

Parken Sie Ihr Fahrzeug am Bahnhof Luxemburg.

Das CFL-Parkhaus befindet sich direkt neben dem Bahnhof Luxemburg.
620 überwachte Stellplätze stehen Ihnen rund um die Uhr zur Verfügung, davon 18 Stellplätze für Elektrofahrzeuge.
Für die Benutzer stehen Kassenautomaten an der Ein- und der Ausfahrt des Parkhauses sowie im Erdgeschoss und in der 2. Etage zur Verfügung.

Kiss&Rail
Die ersten 30 Minuten sind kostenlos!

Die Tarife

Schnelle Regelung mit dem Parkticket an den automatischen Registrierkassen im Parkhaus.

Tarife Park&Rail Luxembourg (fr)

Geschäftsordnung Park&Rail Luxembourg (fr)
 

Belval-Université

Park&Rail Belval-Université

Das Parkhaus ist direkt mit dem Bahnhof Belval-Université verbunden.

1611 überwachte Stellplätze auf fünf Etagen stehen Ihnen rund um die Uhr zur Verfügung, davon 66 Stellplätze für Elektrofahrzeuge.   

Zu ihrer Bequemlichkeit befinden sich Kassenautomaten auf allen Etagen. 

Die Tarife

Besorgen Sie sich ein Monatsabonnement zu 85€ im Bahnhof Belval-Université.
 

Unterwegs mit dem Fahrrad



Dank der mKaart profitieren Sie von kostenlosen Stellplätzen für Fahrräder in den gesicherten mBox-Stationen, welche in vielen Bahnhöfen vorzufinden sind.

Die multifunktionale und kostenlose mKaart ist in den CFL-Verkaufsstellen in Luxemburg und Belval, sowie per Post erhältlich. Zusätzlich kann die mKaart auch den Dienst Chargy, d.h. den Zugang zu öffentlichen Ladestationen für Elektroautos oder den Zugang zum Vël’Ok Dienst enthalten.

Finden Sie hier Ihren Bahnhof au dem national m-Box-Netz wieder.

Weitere im Freien liegende und nicht-überwachte Stellplätze stehen Ihnen zur Verfügung.



Verschiedene Städte bieten öffentliche Fahrradverleihstationen an. 

Das einfache und praktische Fahrrad-Verleihsystem ermöglicht Ihnen nahe Ziele schnell zu erreichen. 

Das Netzwerk mit den verfügbaren Stationen, sowie Einschreibung und Nutzungsbedingungen finden Sie bei den verschiedenen Anbietern. Finden Sie hier mehr Informationen.

Für Radausflüge bietet es sich an die Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln bequemer zu gestalten und ein Fahrrad vor Ort zu leihen. Im ganzen Land haben Sie eine Auswahl verschiedener Anbieter, welche Sie beraten und Ihnen ein passendes Fahrrad ausleihen können.

Denken Sie zudem an Ihre Sicherheit und vergessen Sie nicht Ihr eigenes Equipment mitzubringen oder wenn möglich, dieses zusätzlich auszuleihen. (Helme, Kindersitze, …)



Es ist strengstens verboten auf den Bahnsteigen und im Bahnhof zu fahren.

Fahrräder, Roller oder jegliches anderes Zweirad müssen per Hand geschoben werden.

Bleiben Sie hinter der Sicherheitsmarkierung am Bahnsteig und warten Sie, bis der einfahrende Zug zum Stillstand gekommen ist.
Versperren Sie niemals die Durchgänge und Türen.

Bei Ankunft des Zugs, machen Sie das grüne Abteil für Fahrräder ausfindig.
 

512-x-350-XT4A8914-©-CFL.jpg

Sind Sie soeben in Luxemburg angekommen und benötigen ein Taxi?

Am Bahnhof Luxemburg stehen Ihnen zahlreiche Taxibetriebe zur Verfügung.

An einigen Bahnhöfen sind Taxidienste tagsüber verfügbar.

Kein Taxi bei Ihrer Ankunft? Schauen Sie in das Verzeichnis der Taxi-Betriebe.

Für den Taxiführer Luxemburg  klicken  Sie hier .
© CFL

Geben Sie Ihr Gepäck im Bahnhof Luxemburg ab

Flanieren Sie unbeschwert durch die Stadt.

Geben Sie Ihr Gepäck in unserer Gepäckaufbewahrung ab.

Die Gepäckaufbewahrung ist täglich von 06.15 bis 21.30 Uhr geöffnet.

Tarif:

5 Euro je angefangene Zeitspanne von 24 Stunden je Gegenstand oder Gepäckstück.
 
644-x-430-Bagages.jpg

Benutzungsbedingungen

Zulässige bzw. unter bestimmten Bedingungen zulässige Gegenstände

  • zu Reisezwecken verwendete Gegenstände in Koffern, Reisetaschen, Rucksäcken und anderen derartigen Verpackungen sowie die Verpackungen selber;
  • Taschen müssen so verschlossen sein, dass kein Gegenstand bei der Aufbewahrung verloren gehen kann;
  • jeder Gegenstand bzw. jedes Gepäckstück muss mit einem Etikett versehen sein, auf dem der Name, die Anschrift und die Telefonnummer des Aufgebenden stehen;
  • Fahrräder, Falt-Kinderwagen, Skis, Surfbretter und faltbare Rollstühle für Personen mit eingeschränkter Mobilität werden im Rahmen des verfügbaren Platzes angenommen.

Unzulässige Gegenstände

  • sperrige Gepäckstücke, deren Summe der drei Abmessungen über 2,50 m liegt;
  • Gegenstände oder Koffer, deren Einzelgewicht über 25 kg liegt;
  • verderbliche Lebensmittel und Gegenstände, die ekelerregende Gerüche abgeben (*);
  • lebende Tiere;
  • Münz- oder Papiergeld, Zahlungskarten, handelsfähige Papiere, Geschäftspapiere, Ausweispapiere, Schmuck  und Wertsachen;
  • zum Verkauf bestimmte Gegenstände oder Sachen;
  • motorbetriebene Maschinen, Kfz-Zubehör, Gartengeräte, Mobiliar;
  • Stoffe, die im derzeit geltenden Erlass zur Beförderung gefährlicher Güter mit der Eisenbahn (RID-Erlass) aufgeführt sind;
  • Waffen aller Art sowie die entsprechende Munition.

(*) Die CFL behält sich das Recht vor, zur Aufbewahrung abgegebene verderbliche Lebensmittel zu entsorgen und die Vernichtung der Gepäckstücke vorzunehmen, die verdorbene Lebensmittel enthalten.
Vor der Aufbewahrung kann die CFL eine Überprüfung des Inhalts der Gepäckstücke in Anwesenheit des Kunden vornehmen. 


Herausgabe der aufbewahrten Gegenstände

Die Herausgabe der aufbewahrten Gegenstände bzw. Gepäckstücke erfolgt nur gegen Abgabe des Aufbewahrungsscheins und gegen Zahlung der Aufbewahrungskosten. Die Eisenbahn ist nicht verpflichtet zu überprüfen, ob der Inhaber des Aufbewahrungsscheins zur Übernahme berechtigt ist.

Wird der Aufbewahrungsschein nicht vorgelegt, ist die Eisenbahn nur verpflichtet, die Gepäckstücke zu übergeben, wenn der Ansprucherhebende seine Berechtigung nachweist. Nach Ablauf einer Frist von einem Monat gelten die aufbewahrten, aber nicht abgeholten Gegenstände als herrenlos und werden meistbietend versteigert.

Kostenloser Zugang zum Internet in unseren Bahnhöfen

Der WLAN-Zugang ist an immer mehr Bahnhöfen kostenlos verfügbar. Um im Bahnhof darauf zuzugreifen, aktivieren Sie die WiFi-Funktion Ihres Gerätes und wählen Sie das Netzwerk «CFL-FREE-WIFI». Nach dem Öffnen des Internet-Browsers werden Sie automatisch zum Zugangsportal weitergeleitet.

Finden Sie hier unsere Bahnhöfe mit WLAN
 

Allgemeine Bedingungen (FR)

644-x-430-Wifi-Gare-Lux-3278.jpg