Borddienste

Wählen sie Ihren Komfort, reisen Sie in der 1. oder 2. Klasse

Für Ihre Reisen in Luxemburg und über die Grenzen hinweg bieten wir Ihnen für jede Strecke die Möglichkeit, in der 2. oder 1. Klasse zu fahren. Sie fahren kostenlos in Zügen der 2. Klasse des luxemburgischen Schienennetzes.
 
Nutzen Sie mehr Raum und mehr Ruhe in der 1. Klasse.         
In einigen CFL-Zügen, insbesondere in den Zügen nach Koblenz, können Sie auch neigbare Sitze und Steckdosen nutzen. 
Wenn Sie mit dem TGV nach Frankreich fahren, stehen Ihnen in der 1. Klasse geräumigere, einstellbare Sitze und Steckdosen zum Anschluss Ihrer Geräte zur Verfügung.

Suchen Sie mehr Ruhe und sind Sie im Besitz einer Fahrkarte für die 2. Klasse bei einer Auslandsreise? In den meisten Fällen können Sie sich für einen Übergang in die höhere Wagenklasse entscheiden und so die 1. Klasse nutzen.

Anmerkung: In den TER-Zügen nach Thionville, Metz oder Nancy wird keine 1. Klasse angeboten.
644-x-430-1-2-class.jpg

Auch unterwegs werden Sie informiert

Unterwegs werden die anstehenden Haltestellen des Zuges auf den Bildschirmen angezeigt.

Beeilen Sie sich nicht, da Sie durch akustische Ansagen vor dem nächsten Halt so wie auch über Störungen im Streckennetz informiert werden.

Benötigen Sie Hilfe?
Zögern Sie nicht, unser Bordpersonal anzusprechen, 

und viele weitere Informationen...
Denken Sie daran, die mobilen CFL Apps herunterzuladen! Verwalten Sie Ihre Tickets und folgen Sie den Zeitplänen in Echtzeit, einschließlich Ihrer Verbindungen.

.

visuel-(1).png

Mit dem Fahrrad im Zug unterwegs?



Fahrräder können in Luxemburg kostenlos und ohne Reservierung mitgeführt werden.
Unter Vorbehalt von freien Plätzen im Zug ist der Zugang frei.

In verschiedenen grenzüberschreitenden Verbindungen ist das Mitführen von Fahrrädern kostenpflichtig und eine Reservierung kann erforderlich sein. Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Abreise.

Fahrrad-Tickets für Reisen nach Belgien, den Niederlanden sowie nach Aachen Hbf und Trier Hbf können hier online erworben werden.



Bei Ankunft des Zugs, machen Sie das grüne Abteil für Fahrräder ausfindig. Bitte beachten Sie, dass Rollstuhlfahrer und Personen mit Kinderwagen stets Priorität haben.

Das Ein- und Ausladen Ihres Fahrrads oder Ihres E-bikes unterliegt stets Ihrer eigenen Verantwortung. Aus Sicherheitsgründen müssen Fahrräder am vorgesehenen Platz hingestellt werden.

Eingangs- und Durchgangstüren, Gänge sowie die Zugänge zu den Fahrerkabinen müssen jederzeit freigehalten werden.

Den Anweisungen des Zugpersonals ist stets Folge zu leisten. Ihre Sicherheit, sowie die Sicherheit der anderen Reisenden, hat immer Vorrang.



Die Mitnahme von Fahrrädern im Zug ist nur bei ausreichend verfügbaren Plätzen gewährleistet. 

Planen Sie gegebenenfalls bitte mit einer alternative Verbindung. 



Planen Sie genügend Zeit bei Ankunft und Umstieg ein.

Vermeiden Sie das Mitnehmen Ihres Fahrrads in den Stoßzeiten:
morgens von 06h00 bis 9h00 und abends von 16h00 bis 19h00



Bei einem Gruppenausflug mit mehr als 10 Personen, machen Sie bitte im Voraus hier eine Gruppenanfrage.

Jede Anfrage wird von unserem Personal einzeln bewertet, um Ihnen die bestmöglichen Verbindungen und Ausweichmöglichkeiten vorzuschlagen. Gegebenenfalls werden Sie aufgefordert die Gruppe aufzuteilen oder eine andere Verbindung zu wählen.

Bitte beachten Sie, dass Gruppenreisen durch die eingeschränkte Anzahl an verfügbaren Fahrrad-Plätzen nicht immer gewährleistet werden können. Auf verschiedenen internationalen Verbindungen können Radgruppen nicht zugelassen sein.

Durch den Erfolg vom "Velosummer 2022" können Reiseanträge für Gruppen mit Fahrrädern bis zum 31. August 2022 nicht angenommen werden. Die Mitnahme von Fahrrädern ist nur bei ausreichend verfügbaren Plätzen gewährleistet. Planen Sie gegebenfalls bitte mit einer alternativen Verbindung.
512-x-350-AV_644x430__0012_Layer-149(1)-©-CFL.jpg

Fährt Ihr treuer Begleiter mit Ihnen?

Hunde jeder Größe werden auf dem luxemburgischen Eisenbahnnetz kostenlos befördert.

Die Hunde sind an der Leine zu halten und dürfen nicht auf den Sitzen Platz nehmen.

Ihr Tier darf kein Risiko darstellen und Beeinträchtigungen für die anderen Fahrgäste müssen ausgeschlossen sein. In bestimmten Fällen wird ein Maulkorb empfohlen.

Kleine Haustiere werden in ihrem Korb oder Käfig kostenlos befördert.

Reisen ins Ausland?

Bevor Sie mit Ihrem Haustier zur Entdeckung Europas aufbrechen, erkundigen Sie sich bei unseren Dienststellen (Callcenter und Verkaufszentren) über die Bestimmungen und Preise der Fahrkarten.

512x350_Animaux-(1).jpg

Kinderwagen, Buggy oder Gepäck in den Zügen.

Kein Problem … sofern Sie selbst Ihren Kinderwagen bzw. Buggy oder Ihr Gepäck in den Zug laden und an den vorgesehenen Plätzen abstellen.
Sobald Sie am Zielort angekommen sind, müssen Sie sie auch wieder ausladen.

Die vorgesehenen Plätze sind von Zug zu Zug unterschiedlich. Im Übrigen ist die Beförderung von Buggy, Kinderwagen und Fahrrädern nur im Rahmen der in den Zügen verfügbaren Plätze gewährleistet.

Wenn Sie ins Ausland reisen, sind die Beförderungsbedingungen je nach Ihrem Zielort unterschiedlich. Zur Vermeidung unliebsamer Überraschungen erkundigen Sie sich vor Ihrer Abreise (Callcenter und Verkaufszentren).

644-x-430-Bagages-2.jpg