Allgemeine Geschäftsbedingungen "Homeprinting"

 

Ein selbstgedruckter Fahrausweis ist nur gültig, wenn er auf weißem, auf der Vorderseite und Rückseite unbeschriebenem Papier, Format DIN A4, ohne Änderung der Druckgröße zu ändern, in vertikaler Richtung (im Hochformat) mit einem Laser- oder Tintenstrahldrucker ausgedruckt wird. Er darf auf keinen Fall auf einem anderen Datenträger präsentiert werden (elektronisch, Bildschirm usw.)

Ihr selbstgedruckter Fahrausweis ist personengebunden und somit nicht übertragbar. Bei Kontrollen müssen Sie einen offiziellen, noch gültigen Ausweis mit Foto vorzeigen: Personalausweis oder Reisepass.

Ihr selbstgedruckter Fahrausweis gilt nur für den Zug, das Datum, die Klasse und den Reiseweg, die oben angeführt sind. Wenn das Reiseangebot auf dem Fahrschein ein Angebot mit obligatorischer Hin‑ und Rückfahrt ist, müssen Sie beide Fahrscheine (für Hin- und Rückfahrt) bei der Fahrkartenkontrolle an Bord vorzeigen können. Geschieht dies nicht, wird dieser Fahrausweis als nicht gültig betrachtet, und werden Sie sich einen anderen Fahrausweis besorgen müssen, um in Ordnung zu sein.

Sie müssen Ihren Fahrausweis behalten, bis Sie den Ankunftsbahnhof verlassen haben.

Eine gute Druckqualität ist notwendig. Teilweise bedruckte, verschmutzte, beschädigteoder unleserliche Fahrscheine werden an Bord nicht zugelassen und dementsprechend als ungültig betrachtet. Bei einem Vorfall oder einer schlechten Druckqualität, müssen Sie Ihre pdf-Datei erneut ausdrucken.

Ein selbstgedruckter Fahrausweis wird weder umgebucht noch erstattet.

Nachrichten