Abschaffung der Bahnübergänge 13 und 14 in Oberkorn

Die Taktverdichtung des Zugverkehrs und die Zunahme des Strassenverkehrs machten die Abschaffung der Bahnübergänge 13 und 14 in Oberkorn erforderlich.

Die geplanten Arbeiten werden in 4 Losen abgewickelt:

Los 1 beinhaltet die Arbeiten im Zusammenhang mit der Abschaffung des Bahnübergangs 14, sowie den Bau einer Schienenunterführung welche die Durchfahrt mittels einer neuen Straßenverbindung zwischen der « rue Prince Henri » und der « rue des Mines » erlaubt.

In diesem Zusammenhang wird die Haltestelle Oberkorn behindertengerecht neugebaut. Diese wird  mit einer Fußgängerunterführung ausgestattet welche mit Treppen, Liften und Rollstuhlrampen zugänglich ist.

Diese neue moderne Haltestelle wird näher an die neuen Anlagen des „Parc des Sports" verlegt zu welchen sie einen direkten Zugang erhält. Diese Verbindung ist Gegenstand eines eigenständigen Projektes der Stadt Differdingen.

Los 2 umfasst die Arbeiten für die Abschaffung des Bahnübergangs 13. Hier wird vor allem eine Straßenunterführung eingerichtet, welche die « rue de la Gare » mit der « rue Dalscheidt » verbindet.

Durch Los 3 wird eine neue Fußgängerunterführung am Ort des heutigen des Bahnübergangs 13 eingerichtet um den Anwohnern die direkte Unterquerung zu ermöglichen.

Los 4 beinhaltet die Bauarbeiten (Realisierung der Fundamente der Fahrleitungsmasten) im Zusammenhang mit der Erneuerung der Fahrleitungsanlagen, bedingt durch die Arbeiten der Lose 1 bis 3.