Modernisierung des Bahnhofs Luxemburg

 

Das Projekt betrifft die Modernisierung und Anpassung der Zugangs- und Empfangsanlagen für Fahrgäste und der Bahnanlagen an künftige Erfordernisse.

Die neue Bahnhofshalle wurde am 21. September 2012 zur Feier des hundertjährigen Jubiläums des Luxemburger Bahnhofs in Betrieb genommen.

 

Durchgeführte Arbeiten:

 
  • Tiefbauarbeiten für die Süd- und die Nordunterführung, für die Bahnsteige und die Bauwerke für den Zugang zu den Bahnsteigen;
  • Bahnsteigausrüstungen (Kennzeichnung der Bahnanlagen, ferngesteuerte Zuganzeigen, Bahnhofsuhren usw.);
  • Bau von Warteräumen der Bahnsteige II und III;
  • provisorische Fußgängerbrücke mit Zugängen zu den Bahnsteigen, die das Bahnhofsviertel mit dem Stadtteil Bonneweg verbindet;
  • Bau und Ausrüstung der neuen Bahnsteigdächer der Bahnsteige I, II und III sowie Instandsetzung des bestehenden Bahnsteigdachs des Bahnsteiges IV;
  • Anpassungen der Gleisanlagen und der elektrischen Betriebsanlagen;
  • Erneuerung und Anpassung des Straßenmobiliars;
  • Einbau einer Video-Überwachungsanlage im Bahnhofsbereich;
  • Bau einer neuen Bahnhofshalle, die mit ETFE-Dachmembranen ausgerüstet ist;
  • Bau eines überdachten Übergangs zwischen der neuen Bahnhofshalle und dem neuen Parkhaus;
  • Umgestaltung des Bahnhofsvorplatzes.

 

Die neue Gepäckaufbewahrung südlich des Bahnsteigs I ist im Bau.