Installation eines Systems zur Geschwindigkeitskontrolle auf dem gesamten Schienennetz

Das europäische System zur Geschwindigkeitskontrolle ERTMS/ETCS Stufe 1 ermöglicht die ständige Kontrolle der Zuggeschwindigkeit anhand von Daten, die von der ortsfesten Signalisierung bereitgestellt werden.

Bei einem fehlerhaften Abbremsen bei Annäherung an ein Haltesignal übernimmt das System automatisch den Zug und gewährleistet den Halt vor dem Signal. Dieses System entspricht optimal den Anforderungen des luxemburgischen Schienennetzes, das in Konkurrenz zu mehreren anderen Systemen steht, die auf den angrenzenden Schienennetzen zum Einsatz gelangen.

 

In der Zwischenzeit ist das gesamte luxemburgische Schienennetz mit dem System ETCS ausgerüstet, ausgenommen die Strecke Luxemburg – Kleinbettingen, auf welcher die Inbetriebnahme für November 2014 vorgesehen ist.