Bahnhof Luxemburg: Neubau der Überführung (Rue d’Alsace)

Das Projekt betrifft die Überführung beim Kilometerpunkt 0,858 der Strecke von Luxemburg nach Kleinbettingen, welche die Zufahrt zur Rue d'Alsace ermöglicht.

Dieses neue Bauwerk verbindet das Stadtviertel Gasperich mit dem Bahnhofsviertel. Im Westsektor des Bahnhofs Luxemburg überspannt es die Gleise der Strecke von Luxemburg nach Kleinbettingen und der von Pétange nach Luxemburg.

Das Bauwerk ist eine als Stahlfachwerk-Tragbogenbrücke ausgeführte Straßenbrücke von 119 m Länge und annähernd 20 m Höhe. Die Bauarbeiten wurden im Juni 2010 aufgenommen. Um während der Dauer der Bauarbeiten eine Straßenverbindung auf der Verkehrsader der derzeitigen Rue d'Alsace zu gewährleisten, wurde das bestehende Bauwerk im Oktober 2010 seitlich versetzt. Danach wurde das neue Bauwerk errichtet. Ende August/Anfang September 2011 wurde die Zufahrtsrampe auf der Hollericher Seite vollständig erneuert. In dieser Zeit war die Überführung außer Betrieb; der Straßenverkehr wurde umgeleitet.

Am 17. September 2011 wurde die neue Brücke dem Verkehr übergeben. Das alte Bauwerk wurde abgerissen.