Der Güterverkehrskorridor 2 hat seine Tätigkeit aufgenommen

27.11.2013
In dem europäischen Korridor für den Schienengüterverkehr, der die Nordseehäfen mit den Wirtschaftszentren Südeuropas verbindet, nimmt das Großherzogtum Luxemburg eine wichtige Rolle ein.

 

Der Güterverkehrskorridor 2, der über das luxemburgische Schienennetz führt und an die Umschlaganlage für kombinierten Verkehr in Bettembourg angebunden ist, hat am 10. November 2013 seine Betriebstätigkeit aufgenommen. Die Luxemburgischen Eisenbahnen (CFL) und die Administration des Chemins de Fer (Eisenbahnverwaltung – ACF) sind als Partner am Korridor 2 beteiligt.

Die Pressemitteilung des Güterverkehrskorridor 2 anschauen.

Zurück zur Liste

Nachrichten