Pressemitteilung: Xrail Allianz stärkt den europäischen Einzelwagenverkehr

05.05.2015
Die Xrail Allianz unterstützt weiterhin den internationalen Wagenverladungsverkehr

​​München, 5. Mai 2015. Xrail, die Allianz der sechs führenden Güterbahnen in Europa, setzt Ihre Aktivitäten zur kontinuierlichen Verbesserung des Angebots im internationalen Wagenladungsverkehr fort und startet im Laufe von 2015 mit Pilotverkehren für internationale Kapazitätsbuchung. Der Vorsitz von Xrail erfolgt ab sofort rotierend und wird aktuell von SBB Cargo und Green Cargo wahrgenommen.

Auf Basis Ihrer einstimmigen Entscheidung zur Ankurbelung des Einzelwagenverkehrs in Europa haben die einzelnen Xrail Mitglieder durch erfolgreiche Turnaround-Projekte und die anstehende Implementierung von Kapazitätsmanagement jeweils bereits deutliche Fortschritte realisiert. Mit einem Anteil von knapp 30 Prozent und einem geschätzten Volumen von bis zu 85 Milliarden Tonnenkilometern in Europa, bildet der Einzelwagenverkehr nach wie vor das Rückgrat des Schienengüterverkehrs. Xrail unterstützt eine nachhaltige, deutliche Verbesserung des Angebots im internationalen Einzelwagenverkehr durch die Einführung von grenzüberschreitender Kapazitätsbuchung.

Verbindung der nationalen Buchungssysteme via Xrail

Im Rahmen der XCB (Xrail Capacity Booking) Initiative arbeiten die Xrail Mitglieder an der Umsetzung kapazitätsgesteuerter nationaler Netzwerke. Das zentrale, von Xrail entwickelte Broker-System wird dabei die einzelnen Systeme miteinander verbinden und so einfache, nahtlose Buchungen von Einzelwagenverkehren zwischen den sechs Partnern im gesamten Xrail Netzwerk ermöglichen. Kunden erhalten bereits bei der Buchung eine voraussichtliche Ankunftszeit (ETA) und erfahren so einen neuen Qualitätslevel für europäische Einzelwagentransporte. Die ersten Pilotverkehre für internationale Kapazitätsbuchungen befinden sich derzeit in der Vorbereitung und werden ab Herbst 2015 umgesetzt.

Rotierender Vorsitz ab 2015 

Ab 2015 wechselt der Allianzvorsitz jährlich im Rotationsprinzip. Für 2015 übernehmen Nicolas Perrin, CEO von SBB Cargo, und Jan Kilström, CEO von Green Cargo, die Position als Vorsitzender bzw. stellvertretender Vorsitzender von Xrail. Die Mitglieder der Xrail Allianz bedanken sich ausdrücklich bei Ferdinand Schmidt für den ausserordentlichen Beitrag, den er im Auftrag der Rail Cargo Group als Vorsitzender von Xrail seit der Gründung der Allianz im Februar 2010 geleistet hat. Ferdinand Schmidt war massgeblich an der Entwicklung von Xrail und der Initiierung aktueller, strategischer Projekte beteiligt. 

Über Xrail

Im Februar 2010 wurde eine einzigartige Allianz für den internationalen Wagenladungsverkehr, gegründet, bestehend aus den sechs Güterbahnen CFL cargo, DB Schenker Rail, Green Cargo, Rail Cargo Austria, SBB Cargo und SNCB Logistics.

Die Allianz strebt an, die Wettbewerbsfähigkeit des europäischen Wagenladungsverkehrs durch die Zusammenarbeit bei der Optimierung der Qualität der Wagenladungsverkehre in ganz Europa spürbar zu verbessern. Sie entwickelt neue internationale Produktionsstandards, unterstützende IT-Lösungen und zusätzliche Massnahmen zur Qualitätssteigerung.
Seit Herbst 2010 wurden so internationale Produktionsstandards kontinuierlich verbessert und können inzwischen bereits für einen signifikanten Teil des internationalen Wagenladungsverkehrs zwischen den Partnern angewandt werden.

Xrail grenzüberschreitende Produktionsstandards bringt den Kunden im Wagenladungsverkehr Vorteile in folgenden drei Bereichen: Transportzuverlässigkeit, Transparenz und Time-to-Market. Im Juni 2010 wurde die Xrail S.A. als zentrale Servicegesellschaft mit Geschäftssitz in Brüssel gegründet.

Contact CFL cargo
Christina SCHÜRR
Kommunikationsverantwortliche
Tel: + 352 621 131 208
christina.schuerr@cfl-mm.lu
www.cflcargo.eu

Zurück zur Liste

Nachrichten