Pressemitteilung - Partielle Eröffnung des Intermodalen Terminals Bettembourg-Dudelange

06.03.2017
Ankunft der ersten Kombizüge und Züge der Autobahn auf Schienen.
20170305 CFL multimodal container terminal

Bettemburg, 5. März 2017- Der neue intermodale Terminal Bettembourg-Dudelange wurde diesen Sonntag, 5. März, von der CFL multimodal-Filiale CFL terminals partiell in Betrieb genommen. Auf dem neuen Terminal sind bereits die ersten Kombizüge, sowie Züge der Autobahn auf Schienen angekommen.

Der neue intermodal Terminal in Bettembourg-Dudelange wurde am 5. März wie geplant teilweise in Betrieb genommen. Die vier Gleise unter den Portalkränen, die zur Abfertigung der Kombizüge dienen, sowie eine der zwei Plattformen der Autobahn auf Schienen sind voll einsatzfähig.

„Dank des Einsatzes und der Mobilisierung unseres Personals, unserer Partner und unserer Subunternehmer konnten alle Aktivitäten von CFL terminals erfolgreich auf den neuen Terminal verlagert werden. Diese erste Phase der Inbetriebnahme erlaubt es uns, alle bestehenden Züge auf dem neuen Terminal aufzunehmen.", erklärt Daniel Feyder, Direktor von CFL terminals.

Bis zur Fertigstellung der kompletten Infrastruktur des neuen Terminals, voraussichtlich Ende des zweiten Quartals, dient der alte Terminal weiterhin als Eingang und Kontrollstation für die Lastkraftwagen. Über eine interne Verbindungsbrücke werden die LKW zum neuen Terminal geleitet. Nach dem Ent-, bzw. Beladen der Sattelschlepper und Container werden die LKW direkt über den neuen Terminal hinaus und in Richtung Bettemburger Kreuz weitergeleitet.

In Zukunft wird der alte Containerterminal in einen gesicherten Truck-Stop für die Kunden des Eurohub-Sud Bettembourg-Dudelange umfunktioniert.

​Über CFL multimodal
Der Name CFL multimodal steht für einen globalen Dienstleister, der alle Bereiche der Logistikkette abdeckt und mit 13 Unternehmen in 6 europäischen Ländern vertreten, gleichzeitig aber auch lokal verankert und als kundennaher Partner aktiv ist. Luxemburgs führender Anbieter von intermodalem Verkehr verfügt über ein breites, qualitativ hochwertiges und individualisierbares Dienstleistungsportfolio: kombinierter und konventioneller Schienengütertransport, Wagonwartung und –reparatur, Zollabfertigung sowie Speditions- und Logistikleistungen. Durch die ideale geographische Lage des Terminals Bettemburg im Herzen Europas ist CFL multimodal mit seinen rund 1.200 Mitarbeitern prädestiniert, als zentraler Logistikhub regelmäßige Fernverbindungen mit den Nordseehäfen sowie mit der Ostsee und Südeuropa anzubieten.

​Kontakt
communication@cfl-mm.lu

Bildunterschrift:  Der erste Kombizug aus Lyon ist am 5. März auf dem neuen intermodalen Terminal eingelaufen.

Zurück zur Liste

Nachrichten