Pressemitteilung : CFL cargo erwirbt 540 Flachwagen

14.11.2007
Mit einer Aufstockung ihrer Flotte unterstreicht die CFL cargo ihre Position als Marktführer beim Transport von Langprodukten

 

Luxemburg, 14 November 2007 – Im Rahmen ihrer Investitionspolitik hat CFL cargo heute den Vertrag mit der deutschen Firma On-Rail über den Erwerb von 540 Flachwagen mit einer Länge von 25 m unterzeichnet. Durch diese neuen Eisenbahnwaggons wird der CFL cargo Wagenpark von derzeit 3700 Waggons, darunter 500 Flachwagen, auf 4240 Waggons erweitert.

Im letzten Frühjahr hatte CFL cargo einen europaweiten Auftrag über die Lieferung von 540 Flachwagen von 25m Länge (Rbnpss), die speziell für den Transport von Stahlprodukten (Stahlträger und Spundwände) geeignet sind, ausgeschrieben. Vier Unternehmen hatten ein Angebot abgegeben. Nach einem strengen Auswahlverfahren hat sich CFL cargo schließlich für das Angebot der Firma On-Rail entschieden – dem Lieferanten, der die im Lastenheft gestellten Anforderungen der CFL cargo in allen Hinsichten erfüllt hat.

Fernand Rippinger, Chief Executive Officer (CEO) von CFL cargo, erklärt: „Mit dieser Bestellung wird CFL cargo ihrer unangefochtenen Führungsrolle als Eigner der größten Flotte von 25m Flachwagen gerecht. Unsere Gesellschaft wird damit über 1000 Waggons dieses Typs verfügen, wobei in ganz Europa nur zirka 1500 dieser Waggons im Einsatz sind. Mit diesem Abkommen wird CFL cargo außerdem zur Stärkung des Standorts Luxemburg in der Langstahlproduktion beitragen."

Mit dieser Investition wird die durch die allgemeine Knappheit im Güterwagenbereich hervorgerufene Situation wesentlich verbessert. Die vollen Auftragsbücher der Hersteller führen zurzeit zu Lieferfristen von bis zu zwei Jahren. Die 540 neuen Waggons von CFL cargo werden in Bulgarien hergestellt und ab Beginn des Jahres 2009 in einem Rhythmus von 20 Waggons pro Monat ausgeliefert.

CFL cargo wird ihre Investitionspolitik zur Erneuerung und Erweiterung des Wagenparks auch während der nächsten Jahre fortsetzen. Bei einer Lebensdauer von 35 Jahren müssen von den Waggons der CFL cargo 100 Waggons pro Jahr ersetzt werden.

 

Über CFL cargo

CFL cargo ist aus dem Zusammenschluss des Frachtbereichs der CFL (Société Nationale des Chemins de Fer Luxembourgeois) und dem Transportbereich der Luxemburger Produktionsstätten von ArcelorMittal, der weltweiten Nummer Eins im Bereich der Stahlproduktion, hervorgegangen. Dieser Zusammenschluss erlaubt es CFL cargo, von der langjährigen Erfahrung der Muttergesellschaften in den Bereichen Schienentransport, Kundenorientierung und Sicherheit zu profitieren.

Durch die strategische Positionierung im Herzen Europas kann CFL cargo in Zusammenarbeit mit ihren Tochtergesellschaften CFL cargo Deutschland und CFL cargo Danmark die großen Nord-Süd- und Ost-West-Achsen des Schienenverkehrs bedienen. Zusätzlich bietet CFL cargo ihre Dienste im Regionalverkehr innerhalb der Großregion SaarLorLux sowie in Norddeutschland und in Dänemark an.

 

 Kontakt:

Carole POULL

Communication Manager

Tel : + 352-4990-4713

carole.poull@cflcargo.lu

 

Fotolegende:

CFL cargo und On-Rail besiegeln die Bestellung von 540 langen Flachwagen von 25m Länge.

Erste Reihe, von links nach rechts: Jeannot Waringo – Administrateur CFL cargo, Fernand Rippinger - CEO CFL cargo, Marc Calmes – COO CFL cargo, Raymond Lehnert – CFO CFL cargo

Zweite Reihe, von links nach rechts: Nico Reuter – Administrateur CFL cargo, Marc Wengler – Administrateur CFL cargo, Arnaud Poupart-Lafarge – Administrateur CFL cargo, Thomas Bamberg –Geschäftsführer On-Rail, Thomas Engelen – Handlungsbevollmächtigter On-Rail, Alex Kremer – Administrateur CFL cargo, Marc Polini – CCO CFL cargo

Zurück zur Liste